Wöchentliche Deutschlerngruppe

Im März folgte ein Vereinsmitglied von Memfarado mit seiner Mitbewohnerin einem Aufruf des Kollektivs “Offene Deutschkurse“, eine der neu entstehenden “dezentralen Lerngruppen” zu übernehmen. Was würde besser in den Grundgedanken von Memfarado passen: Immaterielle Dinge im Sinne des DIY selbst machen, wenn sie gebracht werden! Mit wenig aufwändigen Mitteln – und recycletem (Alltags-)Material.

Seitdem haben wir einmal wöchentlich eine Einheit mit ein paar zusammengewürfelten Sesseln, ein paar Teetassen und recycleten Altplakaten zum Auf-die-Rückseite-Schreiben gestaltet.

Die sechs jungen Leute, die erst im letzten Jahr neu nach Wien gekommen sind, nutzen das Angebot zusätzlich zu (vollen und unpersönlichen) Deutschkursen. Bei uns können auch Fragen gestellt werden, die gar nicht zum Thema passen. Es wird viel geredet, gelacht und an Hand von ganz praktischen Beispielen gelernt (Stadtplan analysieren, Volleyballspielen im Park, die Möbel im Zimmer durchgehen, etc.).

Das Kollektiv “Offene Deutschkurse” hat bis zum Sommer einige Treffen organisiert, bei denen sich die Gruppenleiter_innen wertvolle didaktische Tipps holen und über ihre Erfahrungen austauschen konnten.

Wir sind gespannt auf die nächsten Monate!

Comments are closed.