Category Archives: Infos aus dem Netzwerk

Forwarded information from other projects or groups / Weitergeleitete Informationen von anderen Projekten oder Gruppen

Kreuzberg Kartierung

Das Projekt „Stadtansichten“, das von Einzelpersonen der Kollektive Orangotango und Memfarado initiiert und umgesetzt wurde, vereinte die Gestaltung eines stadtpolitischen Wandbilds sowie eine kollektive kritische Kartierung der Aufwertungs- und Verdrängungsprozesse sowie des Widerstands dagegen in Berlin-Kreuzberg. Nach einer mehrmonatigen Planungs- und Vorbereitungsphase bildeten drei Workshops mit Mitgliedern der Jugendgruppe von Kotti&Co und anderen stadtpolitisch Interessierten die Grundlage für dieses Vorhaben.

DSCF6258

Continue reading

Wandbild “Berlin NOT for Sale” in Berlin-Kreuzberg

http://orangotango.info/wp-content/uploads/promobild-4259.jpg

Aufwertung, Verdrängung und Widerstand – Das Fassadenbild “Berlin not for Sale” zeigt aktuelle stadtpolitische Auseinandersetzungen in Kreuzberg.

An einer Hausfassade nahe des Görlitzer Bahnhofs in Kreuzberg entstand im Sommer 2014 ein stadtpolitischen Wandbild, das die aktuellen Auseinandersetzungen um Aufwertung, Verdrängung und Widerstand in diesem Berliner Stadtteil darstellt.

Gestaltet wurde das Fassadenbild von den Kollektiven Pappsatt, orangotango und Memfarado. Das Motiv wurde in einem gemeinsamen Prozess mit den BewohnerInnen des selbstverwalteten Hausprojekts Manti 39 entwickelt. Die Wand stellte eine alternative Kreuzberger Genossenschaft zur Verfügung.

Continue reading

Einweihung Wandbild und Veröffentlichung Kiezkarte

Einladung 12Sept14 Manteuffel39

Am nächsten Freitag den 12. September möchten wir gerne mit Euch den Abschluss unseres Kartierungs- und Wandbild-Projekts zur Stadtentwicklung Kreuzbergs feiern, mit dem wir vor mehr als einem Jahr begonnen haben.
Wir werden das Wandbild “Berlin not for sale” vorstellen und einige Worte zum kollektiven Entstehungsprozess (u.a. mit der Mieter_innen-Initiative Kotti & Co., der Hausgemeinschaft Manteuffelstr. 39 und dem Medienkollektiv Pappsatt) sagen. Außerdem werden wir die druckfrische Kiezkarte “Aufwertung, Verdrängung und Widerstand in Kreuzberg” veröffentlichen und verteilen.

Für ein paar Getränke zum Anstoßen wird gesorgt sein.
Wir freuen uns auf Euch und alle, die Ihr mitbringt!